Automatik-Start VW T4

 

Automatisches Starten des Motors

 

(Anlass war ein defektes Zündschloss und die

Notwendigkeit sich am Wochenende zu helfen)

 

Technik:

Per Tastendruck startet die Elektronik den Motor. Dafür

wurde ein Relais mit Umschaltekontakt vorgesehen, das

die Startfunktion des Zündschlosses übernimmt. Von der

Anzeigetafel wird das Drehzahlsignal abgegriffen und dem

steuernden Microcontroller der Startelektronik zugeführt.

Er beendet den Startvorgang, sobald der Motor die

eingestellte Mindestdrehzahl erreicht hat. Ebenfalls beendet

er den Startvorgang nach mehreren Sekunden, sofern der

Motor nicht anspringt. Ein Kontakt an der Kupplung 

verhindert ein Starten mit eingelegtem Gang und folgendem

Wegbewegen des Wagens. Die Kupplung muss betätigt

sein, damit der Kontakt schließt und den Start ermöglicht.

Nach oben Start-Automatik Multifunktions- Lenkrad

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dipl. Ing. Univ.
Achim Grünwald
Techniklabor
Cecilie-Vogt-Weg 28
93055 Regensburg

 

 

Vom Stecker des Zündschlosses werden die Leitungen

ROT und SCHWARZ parallel abgegriffen, hier als

ROT-SCHWARZE und SCHWARZE Leitung nach rechts

oben im Bild verlaufend. Die SCHWARZ-GELBE Leitung

wird unterbrochen und ebenfalls zur Startautomatik geführt

(SCHWARZ-GELB geringelte Leitung)

 

 

 

Vom Zentralstecker des Anzeigeinstrumentenboards

(Tacho-Drehzahlmesser-...) wird die Leitung für den

Drehzahlmesser mit Drehzahlsignal, sowie Massesignal

parallel abgenommen (GRÜN und LILA Draht).

Drehzahlsignal: Linke Kontakt-Reihe, 5-ter Kontakt

von oben hier im Bild. Der Stecker lässt sich öffnen

und der Draht feststellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der Startplatine sind das Drehzahlsignal und der

Kupplungskontakt angeschlossen (linke Seite LILA-

GRÜN-GELB-ROT). Rechts sind die Leitungen zum

Stecker des Zündschlosses ersichtlich, die den Start-

Vorgang bewirken.

 

 

 

Weitere Infos demnächst.

 

 

 


Nov 2015